Museumstag 2007

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Internationale Museumsnacht / Internationaler Museumstag

  

Museumstag Plakat

19. und 20. Mai 2007 „Museums and Universal Heritage – Museen und universelles Erbe“

Programm 19. Mai Internationale Museumsnacht
Öffnungszeit der Museen: 10.00 bis 24.00 Uhr
Eintritt kostenlos!

K ULTURHISTORISCHES MUSEUM
Otto-von-Guericke-Straße 68-73

Sonderausstellungen
„Gebrannt – verbrannt – zurückgebrannt“ – Die antike Vasensammlung des Magdeburger Museums
Nach ihrer scheinbar unwiederbringlichen Zerstörung im 2. Weltkrieg präsentiert die Ausstellung 60 Objekte aus dem historischen Bestand des Museums, die durch neueste wissenschaftliche Restaurierungsmethoden „zurückgebrannt“ und damit mehr als ein halbes Jahrhundert später doch noch gerettet werden konnten.

„100 Jahre Kulturhistorisches Museum 1906 – 2006“
Ausgehend von der Gründung des Kunstvereins 1835 und der Einrichtung des ersten städtischen Museums am Domplatz 1893 wird die Geschichte des Hauses und der Sammlungen bis in die Gegenwart nachgezeichnet.

-„Kaiserpanorama – Ein historisches Bildmedium aus der Zeit des 1. Weltkrieges“
Das Instrument, an dem 12 Personen gleichzeitig den Rundlauf der Fotos verfolgen können, zeigt dreidimensional wirkende Raumbilder u.a. aus der Folge „Ein bequemer Spaziergang durch die interessante Stadt Magdeburg“ um 1910.

17.00 – 20.00 Uhr DOM-PUZZLE
Das 3-D-Modell für junge Dombaumeister betreut von Heidrun Volkmann und weiteren Mitgliedern des Museumsvereins
ab 18.00 - 23.30 Uhr Angebote in der Museumsstadt „Megedeborch“ Innenhof 
Bis kurz vor Mittenacht werden in der Schänke gekochte Speisen aus dem Kessel sowie Gebackenes aus dem Lehmofen der Stadtbäckerei und Weine aus dem Klosterkeller angeboten. Mitglieder des Fördervereins der Magdeburger Museen verkaufen Getränke und Laugenstangen im unteren Foyer.
17.30 Uhr Vom Dach bis in den Keller
Erläuterungen zum Gebäude am 1:50 – Modell des Museums mit Karin Grünwald und Heidrun Volkmann, Kaiser-Otto-Saal
18.30 Uhr Mehr als nur Sand und Scherben –Archäologie an der Elbe, Führung im Schauraum und im Schaumagazin mit Dr. Heike Pöppelmann
19.00 Uhr Geschichte und Identität. Das historische Museum im 21. Jahrhundert,
Vortrag: Prof. Dr. Matthias Puhle, Direktor der Magdeburger Museen,Kaiser-Otto-Saal 
19.45 Uhr Mehr als nur Sand und Scherben –Archäologie an der Elbe, Führung im Schauraum und im Schaumagazin mit Dr. Heike Pöppelmann
20.00 Uhr „Die Seele möchte fliegen...“ Eine Ausstellungsvorschau mit Texten von Marie Nathusius (1817-1857) vorgetragen von Elke Buschau, Magdeburg, Schmuckhof
20.45 Uhr Carl Gustav Friedrich Hasselbach-konservativer Oberbürgermeister einer dynamischen Stadt, Vortrag: Prof. Dr. Mathias Tullner 
21.30 Uhr „Gebrannt – verbrannt – zurückgebrannt“, Führung durch die Ausstellung mit Sabine Liebscher und Dr. Karin Kanter, Großer Saal im Erdgeschoss
22.15 Uhr Führung durch die Ausstellung „100 Jahre Kulturhistorisches Museum 1906-2006“ mit Dr. Karlheinz Kärgling, Galerie im Kaiser-Otto-Saal

MUSEUM FÜR NATURKUNDE
Otto-von-Guericke-Straße 68-73

Sonderausstellung
Naturfotos des Jahres: Präsentiert werden exklusiv die Siegerbilder des renommiertesten Wettbewerbes der Naturfotografie.

19.00 –24.00 Uhr "Natur im Film" im Raum 212 
19.00 Uhr und 20.30 Uhr "Im Lichtschein der Taschenlampe", Exkursion durch das Museum mit Marcus Pribbernow 
20.00 Uhr "Astrofotografie", Beobachtung von Sternen und Planeten
21.00Uhr "Geheimnisvolle Eulen in Magdeburg" mit Sielmanns Naturranger, Treffpunkt: Haupteigang 

KUNSTMUSEUM KLOSTER UNSER LIEBEN FRAUEN
Regierungsstraße 4-6

Sonderausstellungen
SECOND VIEW – Amerikanische Fotografie in der Sammlung Niedersächsische Sparkassenstiftung Hannover

18.00 Uhr –24.00 Uhr Museumscafé
Im Museumscafé können die Besucher bei Kaffee und Wein eine ganz persönliche Lesereise durch die Publikationen des Kunstmuseums unternehmen.
Poenitentiarium
Vorgestellt: Zum 300. Geburtstag der Naturwissenschaftler Carl von Linné (1707-1778)  und Georges Louis de Buffon (1707-1788). Werke beider Wissenschaftler aus dem Bestand der Klosterschulbibliothek sowie Olaf Wegewitz, Lappländische Reise, Künstlerbuch1999 (zur Lappländischen Reise von Carl von Lenné). 
18.00 – 20.00 Uhr „Was machen die da eigentlich?“  – Mitarbeiter/innen des Kunstmuseums geben Auskunft darüber, wie eine Ausstellung entsteht oder Antworten auf Fragen, die Sie schon immer in einem Museum stellen wollten, mit Dr. Annegret Laabs, Uwe Gellner und Dr. Uwe Förster
18.30 Uhr Ein neues Amerika zeigen - Führung in der Ausstellung SECOND VIEW – Amerikanische Fotografie mit Uwe Gellner 
19.00 –22.00 Uhr Musik im Kreuzgang
Lese-Ecke für Kinder
Seniorinnen des Projektes „Deutschland liest vor – Magdeburg liest mit“ der Arbeitsgruppe „Dialog der Generationen“ lesen amerikanische Kurzgeschichten für Kinder. 
20.00 Uhr Amerikas Bildgedächtnis – Führung in der Ausstellung SECOND VIEW – Amerikanische Fotografie mit Dr. Annegret Laabs
21.00 Uhr Walker Evans. Fotografien von Amerika. Filmische Dokumentation von Reiner Holzemer über einen der einflussreichsten Fotografen des 20. Jahrhunderts 
22.00 Uhr Traumsuche am Straßenrand, Führung in der Ausstellung SECOND VIEW – Amerikanische Fotografie mit Dr. Uwe Förster
22.00 – 24.00 Uhr Video- Präsentation 
John Smith (geb. 1952 in London): Blight (14 Min.).„Blight“, Zerstörung, 1994-1996, zeigt in irritierenden und zugleich äußerst suggestiven Bildern den Abriss von Häusern in London, in denen sich noch die Erinnerungen und Stimmen der einstigen Bewohner zu verbergen scheinen. 
Alexander Heim. (geb. 1977 in Hamburg): ohne Titel (4,5 Min), 2006. Ein streunender Hund im Randgebiet von Chinas rasant wachsender Hauptstadt Beijing erweist sich in diesem Film als Herr der Situation, indem er sich, unbeeindruckt vom Verkehr, auf einer vielbefahrenen Straße bewegt.
Corinna Schnitt. (geb. 1964 in Duisburg: Once upon a time, 2005 (22 Min.). Der Begriff „Haustier“ bekommt bei Corinna Schnitt eine erweiterte Bedeutung, wenn die auf dem Teppich des Wohnzimmers installierte Kamera die Eroberung einer Wohnung durch höchst unterschiedliche Tiere einfängt.

OTTO- VON – GUERICKE - MUSEUM LUKASKLAUSE
Schleinufer 1

18.00 Uhr, 20.00 Uhr, 22.00 Uhr und 23.00 Uhr Führungen mit Versuchen
19.00 und 21.00 Uhr Experimente in der Lukasklause mit Dr. Peter Streitenberger

TECHNIKMUSEUM - bisher ohne Programm -

GEDENKSTÄTTE MORITZPLATZ
Umfassungsstraße 76 (am Moritzplatz)

Die Gedenkstätte ist von 18.00 Uhr bis 24.00 Uhr geöffnet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleiten die Gäste durch die Ausstellung. Auf Wunsch werden auch Gruppen geführt. Das angrenzende Dokumentationszentrum des Bürgerkomitees zeigt Filme zum Thema „Staatssicherheit“. 

20.00 Uhr „Von Lenin zu Honecker? Die DDR, Sachsen-Anhalt und die Oktoberrevolution“, Vortrags- und Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 90. Jahrestag der russischen Revolution von 1917. Referent: Sascha Möbius

 

Programm 20. Mai Internationaler Museumstag 
Öffnungszeit der Museen: 10.00 bis 17.00 Uhr
Der Eintritt zu den Veranstaltungen des Museumstages ist frei.

KULTURHISTORISCHES MUSEUM
Otto-von-Guericke-Straße 68-73 

10.00 Uhr Eröffnung, Prof. Dr. Matthias Puhle, Direktor der Magdeburger Museen 
10.00 bis 17.00 Uhr DOM-PUZZLE
Das 3-D-Modell für junge Dombaumeister betreut von Heidrun Volkmann und weiteren Mitgliedern des Museumsvereins, Foyer
Megedeborch – Am Ende der alten Zeit (15./16. Jahrhundert)
Familientag im Historischen Spiel auf dem Innenhof des Museums. (Anmeldungen werden gern entgegen genommen! Tel. 0391/5403501, E-Mail: museen@magdeburg.de
10.30 Uhr „Gebrannt – verbrannt – zurückgebrannt“
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Liebscher und Dr. Karin Kanter, Großer Saal im Erdgeschoss 
12.30 Uhr Führung durch die Ausstellung „100 Jahre Kulturhistorisches Museum 1906-2006“ mit Dr. Karlheinz Kärgling, Galerie im Kaiser-Otto-Saal 
14.00 Uhr „Die Seele möchte fliegen...“
Eine Ausstellungsvorschau mit Texten von Marie Nathusius (1817-1857) vorgetragen von Elke Buschau, Schmuckhof 
15.00 Uhr Vom Dach bis in den Keller
Erläuterungen zum Gebäude des Museums am 1:50 - Modell mit Karin Grünwald, Kaiser-Otto-Saal
16.00 Uhr 700 Jahre Keramik im Magdeburger Raum/Flussfunde – Leben an der Elbe
Führungen im Schauraum und im Schaumagazin mit Dr. Heike Pöppelmann

MUSEUM FÜR NATURKUNDE
Otto-von-Guericke-Straße 68-73  

Sonderausstellung
Naturfotos des Jahres
Die Schau präsentiert exklusiv die Siegerbilder des renommiertesten Wettbewerbes der Naturfotografie.

Führungen durch die Ausstellungen
11.00 Uhr Mensch und Natur in der Elbaue
13.00 Uhr Artenvielfalt zwischen Häusern und Gärten
15.00 Uhr Spuren der Eiszeit in Sachsen-Anhalt
10.30 Uhr, 12.00 Uhr und 14.00 Uhr
Blick hinter die Kulissen: Die zoologischen Sammlungen des Museums mit Dr. Hans Pellmann, Museumsleiter
10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Einblicke in die Arbeit der zoologischen Präparatoren, Andreas Seidel und Peter Chwalisz
10.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Kinderaktion in der Präparationswerkstatt: Modellieren mit Ton mit Andreas Seidel 
10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Naturwissenschaftliche Fachgruppen stellen sich vor: FG Paläontologie, FG Ornithologie
Landesverband der Pilzsachverständigen Sachsen-Anhalt e.V.

KUNSTMUSERUM KLOSTER UNSER LIEBEN FRAUEN
Regierungsstraße 4-6

13.00 – 15.00 Uhr  „Alles, was schwimmt und fließt...“ Beobachtungen an der Elbe für Groß und Klein, anschließend Kreatives im Kunstmuseum
Ein bunter Familiennachmittag mit dem Elbe-Fluss für Kinder von 5-12 Jahren und deren Eltern. Entdeckt mit uns, was sich in und an der Elbe alles bewegt. Mit Fantasie und Ideen entstehen daraus eigene Objekte aus Treibgut und Naturmaterialien – eine Veranstaltung in Vorbereitung auf das Kunstprojekt DIE ELBE – [in]between.
15.00 Uhr Führung durch die Sammlung zeitgenössischer Kunst mit Uwe Gellner 
16.00 Uhr [in]between – Kunst an der Elbe, Vortrag über das internationale Kunstprojekt DIE ELBE – [in]between von Dr. Annegret Laabs 

OTTO-VON-GUERICKE-MUSEUM LUKASKLAUSE
Schleinufer 1

10.00 Uhr bis 14.00 Uhr stündlich Führungen mit Versuchen in der Lukasklause und in der Schiffsmühle
13.30 Uhr bis 14.30 Uhr Experimente in der Lukasklause mit Dr. Peter Streitenberger und Dr. Jürgen Zeitler
15.00 Uhr Kaffeetrinken bei Otto von Guericke mit Dr. Ditmar Schneider

GEDENKSTÄTTE MORITZPLATZ
Umfassungsstraße 76 (am Moritzplatz)
Die Gedenkstätte ist von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel