ANATEVKA - Musical der Extraklasse

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

„Wenn ich einmal reich wär ...“ – wer erinnert sich nicht an die entsprechende Melodie? Am Samstag, 14. April 2007 können Sie das Musical „Anatevka“ ab 20:00 Uhr in der Stadthalle Magdeburg erleben. Geniale Künstler wie Gunther Emmerlich und Anke Lautenbach werden die Hauptrollen übernehmen.

Worauf gründet sich der Welterfolg dieses Musicals? „Anatevka“ spielen Japaner ebenso gern wie Australier, es fasziniert Amerikaner ebenso wie Europäer. Neben der hervorragenden Musik ist es die anrührende Geschichte des Milchmanns Tevje (Gunter Emmerlich), der von einem Tag zum anderen lebt in der Hoffnung, dass es für ihn, seine Frau Golde (Anke Lautenbach) und seine fünf Töchter einmal bessere Zeiten geben wird: „Wenn ich einmal reich wär ...“

Das Musical wurde inszeniert nach den Erzählungen "Tevje, der Milchmann" von Sholem Alejchem, das Buch schrieb Joseph Stein, die Musik stammt aus der feder von Jerry Bock. Tevje wird von Gunther Emmerlich gespielt, dem die Rolle auf dem Leib geschrieben zu sein scheint. Golde, seine Frau, wird von Anke Lautenbach präsentiert.
Orchester, Chor und Ballett gehören zum Ensemble Parktheater Augsburg (ca. 40 Mitwirkende).

Eintrittskarten sind bei Magdeburg Ticket – Ticket Hotline 0391 533480 – und in allen bundesweit im CTS angeschlossenen Vorverkaufsstellen zu erwerben zu folgenden Preisen: 41,50 €; 33,50 €; 26,80 €; 23,50 € incl. Gebühren
Veranstalter: Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH
 
Weitere Infos unter www.mvgm.de und www.landgraf.de

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Magdeburger Verkehrsbetriebe
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel