Premiere Eugen Onegin
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
  • Magdeburg sein - Kulturhauptstadt 2025 werden
  • Weihnachtsmarkt 2017
Seiteninhalt

Am kommenden Samstag, 8. Oktober, ist im opernhaus magdeburg die erste große Operninszenierung dieser Spielzeit zu erleben. Eine der derzeit gefragtesten Regisseurinnen in Deutschland, Vera Nemirova, inszeniert mit dem Magdeburger Musiktheater-Ensemble, Tschaikowskys lyrische Oper „Eugen Onegin“.

Das eingefahrene Leben auf dem Gut der Larina (Undine Dreißig) wird empfindlich gestört, als der in die jüngere Tochter Olga (Ulrike Mayer) verliebte Dichter Lenski (Iago Ramos) mit seinem Freund Onegin (Roland Fenes) zu Besuch kommt. Besonders die ältere Tochter, die introvertierte Tatjana (Denise Pelletier), erkennt in dem Fremden aus der großen Stadt den Mann, den sie sich aus ihren Büchern erträumt hat. Sie wagt es, ihm in einem nächtlich geschriebenem Brief ihre Liebe zu gestehen. Zutiefst verletzt muss sie am nächsten Morgen erfahren, dass Onegin ihre Gefühle nicht erwidert. Auf dem abendlichen Ball spitzen sich die unausgesprochenen Hoffnungen und Gefühle der Beteiligten vor den Augen der neugierigen Gesellschaft zu und gipfeln in einem Duell der beiden Freunde Lenski und Onegin. Onegin überlebt und verlässt das Land. Jahre später kehrt er, erfolgreich geworden, zurück…

Tschaikowskys berühmteste Oper berührt auch heute noch so intensiv, weil der Komponist in Puschkins Versroman ein Drama fand, das aufgebaut ist auf dem „Konflikt von Umständen, die ich selbst erfahren und gesehen habe, einem Konflikt, der mich wirklich berührt.“ Vera Nemirova, Konwitschny-Schülerin und Shooting-Star unter den jungen deutschen Opernregisseuren, vertraut auf die intensive und kluge Emotionalität der Musik und entwickelt eine packende Geschichte über unmögliche Träume und verpasste Möglichkeiten. Die musikalische Leitung des Abends hat GMD Gerd Schaller, die Ausstattung besorgte Stefan Heyne.

Karten für die Premiere und die Folgevorstellungen am 15. und 19.10. sind an der Kasse im opernhaus erhältlich, Telefon 540 64 44 oder 540 65 55, oder an der Kasse im schauspielhaus, Telefon 540 63 63 erhältlich.

 

Wie ist das Wetter?

moon
-3 °C
Wind
8 km/h
Luftfeuchte
86%
Luftdruck
1030 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
08:18 Uhr
Sonnenuntergang
16:01 Uhr
Stand: 18.12.2017 19:12 Uhr
Output erzeugt: 18.12.2017 19:15:06

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel