walbeck

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Walbeck - Ruine der Stiftskirche St. Marien

Walbeck Kirchenruine

Auf der ovalen Dombergkuppe am Oberlauf der Aller gründete Graf Lothar II. von Walbeck um 942 ein Kollegiatsstift des Benediktinerordens - als Sühne für seine Teilnahme an einer Verschwörung gegen den König und späteren Kaiser Otto I.

Die ehemalige Stiftskirche St. Marien, St. Pankratius und St. Anna ist heute nur noch als Ruine erhalten. Der Gründungsbau war eine flachgedeckte kreuzförmige Pfeilerbasilika von vier Jochen. Er war im wesentlichen bereits vor 964 vollendet.
Das Zentrum des Gründungsbaus war die Grabanlage des Stifters Graf Lothar II. inmitten des Querhauses. Nach Freilegung der Anlage im Jahre 1932 befindet sich der sarkophargförmige Stuckaufsatz über der Grabkammer in der Dorfkirche. Das fürstliche Grabmal ist eines der wenigen erhaltenen aus ottonischer Zeit.

Kontakt:
Gemeindeverwaltung Walbeck
Kirchstraße 60a
39356 Walbeck
Tel. 039061/276

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel