Magdeburg (er)lesen – Ottostadt auf der Leipziger Buchmesse

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Magdeburg (er)lesen – Ottostadt präsentiert sich erneut mit eigenem Stand auf Leipziger Buchmesse - Literaturszene der Ottostadt Magdeburg in Leipzig dabei

Magdeburg (er)lesen – Ottostadt präsentiert sich erneut mit eigenem Stand auf Leipziger Buchmesse: Literaturszene der Ottostadt Magdeburg in Leipzig dabei

Nach einem erfolgreichen Debut im vergangenen Jahr ist die Landeshauptstadt Magdeburg auch 2016 mit einem eigenen Stand auf der Buchmesse in Leipzig vertreten. Dort wird erneut gezeigt, was die Ottostadt in Sachen Literatur zu bieten hat. Mehr als 40 Akteure aus Magdeburg, darunter Autoren, Musiker und Performer, sorgen vom 17. bis 20. März für das erlesene Programm am Magdeburg-Stand. Einen kleinen Vorgeschmack, auf das, was die Messegäste in Leipzig erwarten wird, gab es am heutigen Tag bei einem Pressegespräch in der Stadtbibliothek Magdeburg.

Pressegespräch Leipziger Buchmesse
Pressegespräch Leipziger Buchmesse

Nach den guten Erfahrungen und der positiven Resonanz durch die Messegäste im vergangenen Jahr hat sich die Landeshauptstadt für eine erneute Teilnahme an der Leipziger Buchmesse entschieden. Auf mehr als 70 Quadratmetern wird das literarische Gesicht der Stadt gezeigt. Neben dem Taut-Kiosk, der schon 2015 zahlreiche Interessierte an den Stand zog, wird es in diesem Jahr ein weiteres Highlight geben. Ein großflächiger Druck des Werkes „Vaterland“ des gebürtigen Magdeburger Malers und Neo-Rauch-Schülers Christian Bussenius wird auf dem Stand präsentiert. Eine Leseecke und eine kleine Bühne runden ihn ab.

Literatur und Magdeburg? Passt das zusammen? Der Wirtschaftsbeigeordnete der Landeshauptstadt, Rainer Nitsche, ist davon überzeugt und sieht die Leipziger Buchmesse als hervorragende Plattformen, um dies zu kommunizieren und live zu zeigen. "Die Ottostadt Magdeburg wandelt sich, die einstige Stadt des Schwermaschinenbaus wird zunehmend zu einer vielschichtigen, interessanten Kulturstadt. Insbesondere mit Blick auf die Bewerbung als europische Kulturhauptstadt muss dies nach außen getragen werden. Zudem unterstreichen wir mit einer Messeteilnahme die wachsende Bedeutung und die Wirtschaftskraft der Kultur- und Kreativwirtschaftsbranche in unserer Stadt“, sagte Rainer Nitsche mit Blick auf die Messe.

Dass der Hörgenuss nicht zu kurz kommt, dafür sorgen mehr als 40 Autoren, Musiker und Performer. Sie halten über vier Tage und Nächte die Magdeburger Literaturfahne hoch. „Das diesjährige Programm ist eine Mischung aus Bewährtem und Experimentellem. Eine Mischung von Lyrik, Prosa, Reiseliteratur, Kinder- und Jugendbüchern, Kabarett, Musik, Performances sowie diverse Kombinationen davon werden direkt am Stand, auf Lesebühnen in Messehalle 5 sowie auf begleitenden Veranstaltungen in Leipzig und Halle (Saale) angeboten“, erläuterte Herbert Beesten, einer der kreativen Köpfe, die die Landeshauptstadt bei der Gestaltung des Rahmenprogramms unterstützen.

Wieder in Leipzig dabei ist auch die Magdeburger Autorin Mady Host. Für sie ist die Buchmesse sowieso jedes Jahr ein Highlight. Umso mehr freut es sie, dass nun auch ihre Heimatstadt mit einem Stand vertreten ist. Auf diesem wird Mady Host am 18. März um 12.00 und um 16.30 Uhr anzutreffen sein, um aus ihrem Buch „Europa in vollen Zügen“ vorzulesen, für welches sie sich 2014 als Ottostadtbotschafterin auf Recherchereise durch Europa begab.

„Ich freue mich, dass wir erneut zahlreiche kreative Unterstützer und Autoren gewonnen haben, die in Leipzig ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm anbieten werden. Wir laden alle Magdeburgerinnen und Magdeburger herzlich ein, auf ‚ihrem‘ Stand Neues aus ihrer Heimat zu bemerken oder in Bekanntem zu schmökern“, betonte Rainer Nitsche während des Pressegespräches.

Die Buchmesse Leipzig ist nach der Frankfurter Buchmesse die zweitgrößte Messe dieser Art in Deutschland. 2015 zählten die Veranstalter rund 251.000 Besucher. Der Messeauftritt wird durch das Wirtschaftsdezernat der Landeshauptstadt Magdeburg in enger Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wirtschaftsservice Magdeburg (GWM) und zahlreichen Partnern aus der Kultur- und Kreativbranche der Stadt umgesetzt.

Weitere Informationen, Autorenporträts und das vollständige Bühnenprogramm der Landeshauptstadt Magdeburg auf der Leipziger Buchmesse 2016