Waffenschein ausstellen

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Inhalt

Zuständige Behörde

Dezernat 21 Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
Waffen-, Sprengstoff und Gefahrenabwehrbehörde
Sternstraße 12
39104 Magdeburg
Behördennummer 115115 (Hotline)

Telefon 0391 546 1014 (Waffenbehörde)
Telefon 0391 546 1840 (Waffen-, Sprengstoffbehörde)
Telefon 0391 546 1511 (Sprengstoffbehörde)
Telefon 0391 546 1596 (Gefahrenabwehrbehörde)
Detailansicht, Öffnungszeiten

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Waffenschein ausstellen 

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie eine Schusswaffe in der Öffentlichkeit, also außerhalb Ihrer Wohnung oder Geschäftsräume, Ihres befriedeten Besitztums oder einer Schießstätte, führen wollen, benötigen Sie einen Waffenschein. Dies gilt auch für Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen (Kleiner Waffenschein).

Der Waffenschein wird von der Waffenbehörde - das sind die Landkreise und die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau sowie die jeweilige Polizeidirektion anstelle der kreisfreien Städte Halle und Magdeburg - ausgestellt.

Voraussetzungen
  • Volljährigkeit (18 Jahre),
  • Zuverlässigkeit,
  • Persönliche Eignung,
  • Nachweis eines Bedürfnisses,*
  • Nachweis einer Haftpflichtversicherung,*
  • Nachweis über waffentechnische und waffenrechtliche Sachkunde.*

* Für "Kleinen Waffenschein“ nicht erforderlich.

Welche Gebühren fallen an?

Die Erteilung eines Waffenscheines ist gebührenpflichtig. Über die Gebührenhöhe informiert Sie die zuständige Stelle. Sie betragen jedoch nicht mehr als die Kosten des tatsächlichen Verwaltungsaufwands.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt, wenden Sie sich an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es sind keine Fristen zu beachten.