otto radelt - magdeburg radelnd erobern - Route 03

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Inhalt

Zuständige Behörde

Verkehrsplanung
Stadtplanungsamt
An der Steinkuhle 6
39128 Magdeburg
Behördennummer 115115 (Hotline)

Telefon 0391 540-5424
Fax 0391 540-5292
Symbol E-Mail Stadtplanungsamt@magdeburg.de
Detailansicht, Öffnungszeiten

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

otto radelt - magdeburg radelnd erobern - Route 03 

Telegramm/Download

Beschaulicher Rundkurs durch die Elbauenlandschaft

Entlang neuer und alter Wege
Natur pur und Geschichte erfahren
Magdeburg_radelnd_erobern_03_Titel   Von der Innenstadt aus führt Sie ein abwechslungsreicher Rundkurs durch die östlich der Elbe gelegenen Ortsteile Cracau, Pechau und Prester. Auenlandschaften am Umflutkanal und in der Kreuzhorst, der Rotehornpark und vielfältige Spuren aus Vergangenheit und Gegenwart erwarten Sie.
     

Routen-Telegramm

Start:   Hauptbahnhof Magdeburg
Ziel:   Hauptbahnhof Magdeburg
Gesamstrecke:   ca. 28 km
Reine Fahrzeit:   ca. 3 Stunden
Reine Gehzeit:   ca. 5 Stunden
Wegbeschaffenheit:   meist gut ausgebaute Strecken, teilweise Feld- & Wiesenwege
Tipp:   gut geeignet für eine Tagestour, familientauglich
     
Download:   Route 3 - Text
Download:   Route 3 - Karte
Route

Beschaulicher Rundkurs durch die Elbauenlandschaft

Entlang neuer und alter Wege
Natur pur und Geschichte erfahren
Magdeburg_radelnd_erobern_03_Titel   Von der Innenstadt aus führt Sie ein abwechslungsreicher Rundkurs durch die östlich der Elbe gelegenen Ortsteile Cracau, Pechau und Prester. Auenlandschaften am Umflutkanal und in der Kreuzhorst, der Rotehornpark und vielfältige Spuren aus Vergangenheit und Gegenwart erwarten Sie.
     

Start und Ziel: Magdeburger Hauptbahnhof

Vom Willy-Brandt-Platz aus fahren Sie durch die Innenstadt entlang der Ernst-Reuter-Allee und über die drei Elbbrücken in den Ostteil der Stadt. An der Fußgängerampel „Am Cracauer Tor“ halten Sie sich recht um nach weiteren 100 m linkerhand auf dem Biederitzer Radweg stadtauswärts zu radeln. Fast von allein rollen Sie auf dem komfortabel ausgebauten Radweg, vorbei an der Bördelandhalle und dem neuen Fußballstadion bis zur Straße „Ehlegrund“, in die Sie einbiegen. Die Stadt haben Sie jetzt hinter sich gelassen und tauchen ein in ländliche Idylle zwischen Deich, Wiesen und Feldern. Über Feldwege und den Stadtweg, einer alten Post- und Heerstraße, erreichen Sie den Zipkeleber Gutsteich. Dieser ist ein Domizil für Angler und Naherholungssuchende. Von hier aus bietet sich noch ein kleiner Abstecher über die Deichkrone ins Ehle- und Umflutbett bis zur alten Furt durch die Ehle an. Genießen Sie bei einem Halt das herrliche Naturpanorama der Elbniederung.

Nach dem Abstecher kehren Sie zum Abzweig Zipkeleber Gutsteich zurück und nehmen Kurs auf das nächste Ziel der Tour – Pechau. Der Ort ist ideal für eine Rast. Wer hungrig ist kann hier einkehren. Geschichtsinteressierte erhalten im Slawischen Dorf gut aufbereitete Einblicke über den Ursprung dieser alten Siedlung. Weiter auf der Tour geht es bis zum Pechauer Waldfriedhof. Hier überqueren Sie die Straße, um über den Feldweg das Naturschutzgebiet „Kreuzhorst“ abzutauchen. Folgen Sie dem naturbelassenen Weg entlang des alten Elbarmes durch herrlichen Auenwald, der Heimat seltener Tiere und Pflanzen ist. Mit etwas Glück entdecken Sie die Spuren eines Elbebibers. Auf der Deichkrone angelangt, fahren Sie weiter auf dem Elberadweg.

Die Stadtsilhouette Magdeburgs rückt wieder näher in Ihr Sichtfeld. Mit Blick auf den Dom fahren Sie bis zur Brücke am Cracauer Wasserfall. Mit der Überquerung der Alten Elbe gelangen Sie in den Stadtpark Rotehorn. Die Insel zwischen Alter Elbe und Stromelbe gilt auch als die grüne Lunge Magdeburgs. Über die Sternbrücke, Harnackstraße und Hegelstraße erreichen Sie den Domplatz und befinden sich wieder im Herzen der Landeshauptstadt. Der Dom, das Wahrzeichen Magdeburgs, und die GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG laden hier zum Verweilen ein. In unmittelbarer Nähe beherbergt das Kloster Unser Lieben Frauen in seinem alten Gemäuer ein Kunstmuseum. Von der Regierungsstraße aus, vorbei am Ostflügel des Allee-Centers, gelangen Sie über die Ernst-Reuter-Allee zum Willy-Brandt-Platz und somit zurück zum Ausgangspunkt der Tour: Hauptbahnhof Magdeburg.
Sehenswürdigkeiten

Beschaulicher Rundkurs durch die Elbauenlandschaft

Entlang neuer und alter Wege
Natur pur und Geschichte erfahren
Adressen/Informationen

Beschaulicher Rundkurs durch die Elbauenlandschaft 

Entlang neuer und alter Wege
Natur pur und Geschichte erfahren

Adressen

Offizieller Touristikpartner der Landeshauptstadt Magdeburg
Haus der Romanik
Domplatz 1b
D - 39104 Magdeburg
Auf Stadtplan anzeigen
Dauerausstellung im Gemeindehaus Pechau
Breite Straße 18
D - 39114 Magdeburg

Magdeburg radelnd erobern radfrei

Verkehrsplanung_Logo_ Radverkehr   Leihräder für Kurzentschlossene

Sie sind Gast oder Einwohner unserer Stadt und haben Lust diese mit dem Fahrrrad zu erkunden? Sie erhalten entsprechendes Kartenmaterial und Informationen für Ihre Fahrradtour in der Tourist-Information Magdeburg. Der Elberadweg verläuft mit seiner Innenstadtroute durch die Innenstadt, entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten.
Sie haben kein eigenes Fahrrad. Kein Problem mehr ...
     

Magdeburg radelnd erobern barrierefrei

Verkehrsplanung_Logo_ Barrierefrei   Die behindertengerechten öffentlichen Toiletten können mit dem Euro-WC-Schlüssel benutzt werden. Daneben verfügen zahlreiche Restaurants und Gaststätten entlang der Routen über ein Behinderten-WC
     

Weitere Informationen

Für das leibliche Wohl sorgen entlang der Strecke eine Vielzahl von Restaurants, Gaststätten, Cafes und Bistros in Pechau, am Elbdeich in Prester, im Rotehornpark sowie vor allem in der Innenstadt entlang der Hegelstraße, am Domplatz, entlag des Breiten Weges und in der Ernst-Reuter-Allee.

Weitere Tourenvorschläge unter