Wohnberechtigungsschein (WBS)

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Inhalt

Zuständige Behörde

Sozial- und Wohnungsamt
Wilhelm-Höpfner-Ring 4
39116 Magdeburg
Behördennummer 115115 (Hotline)

Telefon 0391 540-3670 - HOTLINE
Telefon 0391 540-3671 - HOTLINE
Fax 0391 540-3655
Symbol E-Mail sozial-und-wohnungsamt@magdeburg.de
Detailansicht, Öffnungszeiten

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Wohnberechtigungsschein (WBS) 

Leistungsbeschreibung

Warum wird ein WBS benötigt?
Der Vermieter einer Wohnung, die mit Wohnungsbaufördermittel neu errichteten oder saniert wurde, darf diese nur an Wohnungssuchende zum Gebrauch überlassen, wenn vor Abschluss des Mietvertrages eine gültige Wohnberechtigungsbescheinigung (WBS) von den künftigen Mietern dem Vermieter übergeben wird.

Woher erfährt man, ob ein WBS erforderlich ist?
Grundsätzlich obliegt es dem Vermieter, beim Angebot einer belegungsgebundenen Wohnung dem Wohnungsbewerber über die Notwendigkeit eines WBS zu informieren. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, dass das Sozial- und Wohnungsamt über die Notwendigkeit eines WBS Auskunft gibt.

Wer bekommt einen WBS?
Antragsberechtigt sind Wohnungssuchende, die sich nicht nur vorübergehend in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten dürfen und rechtlich und tatsächlich in der Lage sind, für sich und ihre Haushaltsangehörigen auf längere Dauer einen Wohnsitz als Lebensmittelpunkt zu begründen und einen wirtschaftlich selbständigen Haushalt zu führen.
Keine Wohnberechtigungsbescheinigung gibt es für eine Zweitwohnung.

Für die Erteilung einer Wohnberechtigungsbescheinigung darf das Gesamteinkommen aller im Antrag aufgeführten Personen die jeweils für den Wohnraum geltende Einkommensgrenze nicht übersteigen.

Gebühren

Geldschein Auf der Grundlage der "Allgemeinen Gebührenordnung des Landes Sachsen-Anhalt" (AllGO-LSA) wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,30 EUR erhoben.
Empfänger von Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII sind gebührenbefreit.
Formulare

 

Antrag   Antrag auf Erteilung eines WBS
     
new_50.42.2_Bild Anlage-WBS   Anlage zum Antrag
 (für jede mitziehende Person extra,
  auch Kinder)

 


Ansprechpartner

Sachgebietsleiter
Obdachlosenangelegenheiten / WBS / Häusliche Gewalt
Wilhelm-Höpfner-Ring 4
D - 39116 Magdeburg

Sachbearbeitung:
Frau Thiele
Tel.: +49 391 540-5329
Fax: +49 391 540-3402
e-Mail: doris.thiele@soz.magdeburg.de