Kurzzeitkennzeichen zuteilen

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Inhalt

Zuständige Behörde

BürgerBüro West
Bruno-Beye-Ring 50
39130 Magdeburg
BürgerBüro Ost
Tessenowstraße 15
39114 Magdeburg
BürgerBüro Nord
Lübecker Straße 32
39124 Magdeburg
BürgerBüro Mitte
Leiterstraße 2a
39104 Magdeburg
Straßenverkehrsabteilung
Kfz-Zulassungsbehörde
nur gewerbliche Zulassungen
Tessenowstraße 15
39114 Magdeburg
Behördennummer 115115 (Hotline)

Telefon +49 391 5 40 - 44 21
Fax +49 391 5 40 - 44 56
Symbol E-Mail strassenverkehrsabteilung@magdeburg.de
Detailansicht, Öffnungszeiten

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Kurzzeitkennzeichen zuteilen 

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie ein Kurzkennzeichen beantragen, ist folgendes zu beachten. Das Fahrzeug muss eine gültige europäische oder nationale Betriebserlaubnis und eine gültige Hauptuntersuchung gemäß § 29 Abs. 10 StVZO haben. Liegt das nicht vor, kann eine Zuteilung nur mit Einschränkungen erfolgen. Eine Fahrtberechtigung gilt nur zur technischen Prüfstelle für die entsprechende Abnahme des Fahrzeuges. Es darf nur innerhalb des örtlich zuständigen Landkreises, maximal die angrenzenden Landkreise befahren werden.

Wichtige Hinweise

Ab dem 01.04.2015 besteht die Möglichkeit sowohl bei der für den Wohnort zuständigen Zulassungsbehörde oder bei der für den Standort des Fahrzeuges zuständigen Zulassungsbehörde ein Kurzzeitkennzeichen zu beantragen.

Für die Beantragung sind vorzulegen:

  • Betriebserlaubnis (ZB II)
  • Versicherungsnachweis
  • gültige Hauptuntersuchung im Original sowie
  • Sicherheitsprüfung (soweit erforderlich).
EU-Bürger die keinen Wohnsitz in Deutschland haben, aber in einem BürgerBüro vorsprechen, um Kurzzeitkennzeichen zu beantragen, müssen den Standort des Fahrzeuges in Magdeburg nachweisen! (§16a Abs. 2 Satz 1 FZV). Dieser Nachweis kann erbracht werden durch:
  • Kaufvertrag
  • Bestätigung des Händlers, dass sich das Fahrzeug in Magdeburg befindet
  • direkt durch das Fahrzeug
  • bei zuletzt auf MD zugelassenen Fahrzeugen, können wir davon ausgehen, dass sich das Fahrzeug hier befindet.
Kann ein EU-Bürger den Standort nicht nachweisen oder das Fahrzeug befindet sich nicht in MD, so ist der Antrag auf Kurzzeitkennzeichen abzulehnen. Bei Nichtzuständigkeit an die zuständige Zulassungsbehörde verweisen.

Soweit keine gültige Betriebserlaubnis vorhanden ist, können Fahrten zum Zwecke der Erlangung der Betriebserlaubnis zur nächstgelegenen Begutachtungsstelle im Bezirk der Zulassungsbehörde oder einem angrenzenden Zulassungsbezirk mit dieser Einschränkung durchgeführt werden.

Soweit keine gültige HU vorliegt, kann zum Zwecke der Erlangung einer HU ebenfalls ein Kurzzeitkennzeichen zugeteilt werden. Die Fahrten hierzu sind auf den Zulassungsbezirk beschränkt.

Diese Einschränkungen sind in den Fahrzeugpapieren, zukünftig erhält der Antragsteller einen der Zulassungsbescheinigung Teil I entsprechenden Fahrzeugschein für Fahrzeuge mit Kurzzeitkennzeichen, vermerkt.

 

Welche Gebühren fallen an?

Genaue Angaben zur Gebührenhöhe im jeweiligen Einzelfall erhalten Sie von der bearbeitenden Zulassungsbehörde.

  • Gebühr: 13,10 Euro
    Zuteilung eines Kurzkennzeichens.
Was sollte ich noch wissen?

Kurzzeitkennzeichen sind vom Ausgabetag nur für einen Zeitraum von bis zu 5 Tagen gültig. Eine Vordatierung des ersten Gültigkeitstages ist nicht möglich.

Das Fahrzeug muss verkehrssicher sein. Für die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges ist der Halter/Fahrer verantwortlich.

Ein Kurzzeitkennzeichen kann nicht für mehrere Kraftfahrzeuge genutzt werden.

Rechtsgrundlagen