Vortragsreihe »Wissenschaft im Rathaus«
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header Lange Nacht der Wissenschaft 2015
Seiteninhalt

Programm der Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus"  

Wissenschaft im Rathaus heißt es auch 2017 einmal im Monat im Alten Rathaus. Am letzten Montag des Monats präsentieren Magdeburger Wissenschaftler ihre aktuelle Forschung und tauschen dafür ihr Forschungslabor und den Hörsaal mit dem Rathaus.
Dabei werden aktuelle Forschungsthemen aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen beleuchtet, die sowohl die ganze Bandbreite als auch die Schwerpunkte des Wissenschaftsstandorts Magdeburg verdeutlichen.

Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Magdeburger Forschungseinrichtungen, der Städtischen Volkshochschule und der Stadtverwaltung.

Beginn ist jeweils 19.00 Uhr im Bereich Ausstellung/Empfang.  Die Teilnahme an der Veranstaltung im Alten Rathaus ist kostenlos. Zur Planung der Platzkapazitäten wird um telefonische Voranmeldung in der Städtischen Volkshochschule unter der Rufnummer 03 91/5 35 47 70 gebeten.

Aktuelle Termine für 2017

Montag, 23. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Aufwachsen im digitalen Zeitalter – Chancen und Herausforderungen

mit Dr. Heike Dierckx, Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien, Hochschule Magdeburg-Stendal
Der Vortrag beschäftigt sich mit den Herausforderungen und Chancen, die sich für Bildung und Erziehung im Zeitalter der neuen Medien stellen. Wie können Erziehungsberechtigte sowie pädagogische Fachkräfte Kinder und Jugendliche durch die Welt der digitalen Medien unterstützend begleiten? Wie kann Medienkompetenz entwickelt und gefördert werden?

Montag, 27. November 2017, 19:00 Uhr
Wie Mensch und Roboter in Zukunft sicher gemeinsam arbeiten

mit Referenten des Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

In Zukunft wird die industrielle Produktion anders aussehen als noch heute. Wenn wir immer flexibler und effizienter produzieren wollen, werden Assistenzroboter unverzichtbar sein. Diese Roboter werden sich frei bewegen und direkt mit dem Menschen interagieren. Aber nicht nur die Produktion, auch den Dienstleistungs-, Pflege- und sogar den Heimbereich  werden Assistenzroboter erobern. Trennende Schutzfelder wird es in diesen Fällen nicht mehr geben. Deswegen sind die Anforderungen an die Sicherheit beim Einsatz von Assistenzrobotern im direkten Arbeitsumfeld des Menschen besonders hoch. Forscher des Fraunhofer IFF geben Einblick in aktuelle Entwicklungen für die mobile Assistenzrobotik und die sichere, intuitive Mensch-Roboter- Kooperation.

Die Vortragsreihe wird im kommenden Jahr fortgesetzt.

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen