Gesellschaftshaus Magdeburg
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
Seiteninhalt

Adresse

Gesellschaftshaus Magdeburg
Herr Carsten Gerth
Schönebecker Straße 129
D - 39104 Magdeburg
Behördenrufnummer Behördennummer 115
Fax 0391 540-6772

Gesellschaftshaus Magdeburg

Gesellschaftshaus Magdeburg

Das "Haus der Musik" bietet seit mehr als zehn Jahren hochkarätige Konzerterlebnisse im historischen Ambiente und steht auch für Workshops, Konferenzen oder Tagungen zur Verfügung. Das Gesellschaftshaus Magdeburg weist optimale Bedingungen für die Aufführung klassischer Musik in kleinerer Besetzung auf.
 Am 14. Oktober 2005 wurde es nach vielen Jahren der Sanierung als "Haus der Musik" eröffnet. In der kulturellen Praxis der Landeshauptstadt Magdeburg spielt es eine zentrale Rolle und erfreut sich großer Beliebtheit beim Publikum.

Schinkelsaal und Gartensaal des Hauses ermöglichen in ihren ganz verschie-denen, dabei aber jeweils für unter-schiedliche Instrumental- und Vokalbesetzungen und stilistische Ausrichtungen bestens geeigneten, akustischen Gegebenheiten, die hochwertige Aufführung verschiedenster musikalischer Programme vom Barock bis zur Moderne.

Blick von der Terrasse am Schinkelsaal_Foto:Dirk Wandel
Schinkelsaal im Gesellschaftshaus_Foto: Dirk Wandel
Gesellschaftshaus_Kronleuchter Schinkelsaal_Seitenansicht
Flügel im Gartensaal_Foto: Reimund Woithe
Foyer am Gartensaal des Gesellschaftshauses
Terrasse am Gartensaal_Foto: Cornelia Schmalhaus

Grüner, Blauer und Roter Salon eignen sich hervorragend für musikalische Workshops. Im beschränkten Umfang wird das Gesellschaftshaus im Rahmen von Vermietungen auch für nichtmusikalische Veranstaltungen wie Konferenzen und Tagungen zur Verfügung gestellt.

Parallel betreut das Gesellschaftshaus normalerweise auch die Konzert-veranstaltungen in der Konzerthalle "Georg Philipp Telemann", die sich im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen befindet. Ausgestattet mit der großen Jehmlich-Konzertorgel, hat die Orgelmusik dann ihren festen Platz im Programm. In der Saison 2017/2018 ist die Konzerthalle jedoch wegen Bauarbeiten geschlossen.

Unsere Internetpräsenz für das Gesellschaftshaus Magdeburg und die Konzerthalle "Georg Philipp Telemann" können Sie unter www.gesellschaftshaus-magdeburg.de besuchen.

 

x

Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung Magdeburg

Mit dem Telemann-Zentrum ist in den Räumen des Gesellschaftshauses auch ein Forschungsinstitut von internationaler Ausstrahlung beheimatet. Es verfügt über eine öffentlich zugängliche Präsenzbibliothek und ein weltweit einzigartig umfangreiches Archiv zu Leben und Werk des bedeutenden Sohnes der Stadt und berühmten Barockkomponisten Georg Philipp Telemann sowie zur Musikgeschichte Magdeburgs.

Porträt Georg Philipp Telemann
Autor: Porträt G. Ph. Telemann von Lichtensteiger

Ein Aufgabenbereich dieser Einrichtung ist auch die Redaktion der Telemann-Auswahlausgabe, die als Gemeinschafts-projekt von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Land Sachsen-Anhalt getragen wird.

Die Wissenschaftliche Bibliothek und das Archiv des Telemann-Zentrums mit ihren Spezialsammlungen zur Musik des 18. Jahrhunderts sind Anlaufpunkte für Wissenschaftler aus aller Welt.

Auf vielfältige Weise trägt das Telemann-Zentrum zur Verbreitung des Telemannschen OEuvres im heutigen Musikleben bei und agiert dabei regional, überregional und international.

Das Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung Magdeburg verfügt über eine eigene Internetpräsenz: www.telemann.org/telemann-zentrum

Interessante Links:

x

Kontaktdaten der Mitarbeiter im Gesellschaftshaus

Im Gesellschaftshaus arbeiten zwei Teams des Kulturbüros der Landeshauptstadt Magdeburg: das Team Kunst- und Kulturpflege und das Team Telemann-Zentrum. Dem Team Kunst- und Kulturpflege sind Mitarbeiter des Referats Verwaltung, Service und Controlling zugeordnet.

Im Gesellschaftshaus sind auch jährlich wechselnde Mitarbeiter im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur tätig. Projektträger in Sachsen-Anhalt ist die Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V.

Weitere Mitarbeiter sind als Servicepersonal (Kasse, Veranstaltungsservice) beschäftigt.

x

Räumlichkeiten, Veranstaltungen und Tickets

Neben dem Schinkelsaal, dem Gartensaal und dem Kleinen Saal stehen auch drei Salons für die vielfältigsten Veranstaltungen im Gesellschaftshaus Magdeburg zur Verfügung.

Konzerte, Lesungen, Vorträge und Kabinettausstellungen, aber auch Konferenzen, Tagungen und musikkulturelle Weiterbildungsveranstaltungen finden hier einen ansprechenden Rahmen in historischem Ambiente. Wir sind bestrebt, ein vielfältiges, interessantes und lehrreiches Programm anzubieten.
x

Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und Institutionen

Die städtische Einrichtung Gesellschaftshaus arbeitet eng mit regional und überregional arbeitenden Vereinen, Verbänden und Institutionen der Musikkultur zusammen, aber auch mit weiteren Kooperationspartnern.

Kooperationen und Sonderprojekte 2017

Telemann in Magdeburg, Sonntagsmusiken, Telemann-Wettbewerb, Telemann-Festtage
Kooperation mit dem Telemann-Zentrum Magdeburg, der Telemann-Gesellschaft (Internationale Vereinigung) e. V., dem Arbeitskreis „Georg Philipp Telemann“ Magdeburg e. V. und der Melante-Stiftung Magdeburg u. a. m.

Konzerte und Workshops
Kooperation mit dem Konservatorium “Georg Philipp Telemann“, dem Musikalischen Kompetenzzentrum Sachsen-Anhalt, und dem Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt e. V.

Magdeburger Chorfeste
Kooperation mit dem Chorkreis Magdeburger Börde e. V.

Bildungsangebote zur Musikgeschichte und Musikpflege
Kooperation mit der Volkshochschule Magdeburg

20. bis 23.04.2017
2. Magdeburger Jazztage - »Jetzt«
Kooperation mit dem Forum Gestaltung e. V.

28.04 bis 01.05.2017
19. Deutsches Chorfestival - »Außer Atem«
Kooperation mit dem Verband Deutscher Konzertchöre e. V.

27.05.2017
EKMAGADI trifft Kirchentag, Klosterbergegarten
Kooperation mit dem Kulturschutzbund und dem reformationsjubiläum2017 e. V.

02. bis 04.06.2017
11. Magdeburger Songtage - Festival für intelligente Musik
Kooperation mit dem Verein Songtage e. V.

16. bis 18.06.2017,
Lutherstadt Eisleben
21. Sachsen-Anhalt-Tag - Die Welt zu Gast in Luthers Heimatstadt
Kooperation mit der Staatskanzlei und der Lutherstadt Eisleben
Siehe auch: Magdeburg beim Sachsen-Anhalt-Tag

18.06.2017
Abschlussveranstaltung im Klosterbergegarten
6. Kinderkulturtage Magdeburg
Kooperation mit dem Puppentheater Magdeburg

18.06.2017
Abschlussveranstaltung im CinemaxX Magdeburg
13. Magdeburger Medienwochen - Offline
Kooperation mit dem Verein magdeburgkind e. V.

30.08. bis 15.10.2017
26. Magdeburger Literaturwochen VERDICHTUNG 12
Kooperation mit dem Literaturhaus Magdeburg e. V.

11.10. bis 19.11.2017
IMPULS- Festival für Neue Musik
10 Jahre IMPULS-Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt
Kooperaton mit dem Netzwerk IMPULSfestival e. V.
Konzert »Dunkle Flammen!« am 05.11.2017 im Gesellschaftshaus

14. bis 22.10.2017
Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg 2017 // 5778
Kooperation mit dem Forum Gestaltung e. V.
Eröffnung am 14.10., Sonnabend, 19.30 Uhr im Gesellschaftshaus

26. bis 29.10.2017
SINUS-TON - 8. Magdeburger Tage der elektroakustische Musik
Kooperation mit dem Magdeburger Musikverein e. V.

17. bis 25.11. 2017
"Panta Rei"
25. TONKÜNSTLERFEST und
23. Jugend-Kompositions-Wettbewerb Sachsen-Anhalt
Kooperation mit dem Deutschen Tonkünstlerverband/Landesverband
Sachsen-Anhalt e. V.
Eröffnungskonzert am 17.11., Freitag, 19.30 Uhr im Gesellschaftshaus

09. bis 18.03 2018
24. Magdeburger Telemann-Festtage
"Voller Poesie - Telemann und die Literatur"
In Telemanns Geburtsstadt Magdeburg
Kooperation mit dem Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung Magdeburg

x

Zur Geschichte des Gesellschaftshauses

Die Geschichte des Gesellschaftshauses beginnt bereits im Jahr 1824: In diesem Jahr erwarb die Stadt Magdeburg das Gelände des Klosters Berge und beauftragte Peter Joseph Lenné mit der Gestaltung eines Volksgartens.

Karl Friedrich Schinkel übernahm den Entwurf eines Gesellschaftshauses in zentraler Lage. Vier Jahre später wurde der auf seinen Entwürfen basierende Teil fertig gestellt und 1896 dann ein Anbau realisiert, der zum heutigen architektonischen Gesamtbild des Klosterbergegartens führte.

Bis zum Zweiten Weltkrieg war das Gesellschaftshaus einer der geselligsten Orte der Stadt Magdeburg, von 1950 bis 1990 diente es als Pionierhaus. Eine grundlegende Sanierung gab dem Gebäude in allen seinen Teilen das Gesicht der jeweiligen Erbauungszeit zurück.

Seit 2005 stehen Schinkelsaal, Gartensaal und mehrere Salons wieder für eigene Veranstaltungen und Vermietungen zur Verfügung. Am 14. Oktober 2005 eröffnete der Oberbürgermeister Dr. Trümper das Gesellschaftshaus als jüngste kulturelle Einrichtung der Landeshauptstadt mit den Worten:

Ich wünsche dem ‚Haus der Musik‘ viele Gäste, den hier tätigen Mitarbeitern der städtischen Kultur- und Musikpflege viel Erfolg bei ihrer Arbeit und allen, die durch das Hauptportal treten, Freude und Genuss.

Seit mehr als zehn Jahren bietet das Gesellschaftshaus hochkarätige Konzerterlebnisse im historischen Ambiente und erfreut sich regen Publikumszuspruchs.

Führungen am Tag der offenen Tür

Einmal jährlich veranstaltet das Gesellschaftshaus Magdeburg anlässlich des Tages des offenen Denkmals (jeweils am 2. Sonntag im September) seinen Tag der offenen Tür und lädt zu historischen Führungen durch das Gesellschaftshaus ein.

Kunstführer an der Abendkasse

Der Verlag Janos Stekovics aus Dössel hat 2006 den Steko-Kunstführer Nr. 23 "Das Gesellschaftshaus am Klosterbergegarten in Magdeburg" herausgebracht. Der Autor ist Dr. Lutz Buchmann, seinerzeit Amtsleiter im Kulturamt der Landeshauptstadt Magdeburg, in dessen Verantwortungsbereich auch das Gesellschaftshaus gehörte, und später von 2007 bis 2014 Direktor des Gesellschaftshauses.

Die kleine Broschüre zum Preis von 2,60 EUR ist an der Kasse des Gesellschaftshauses erhältlich, geöffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. 

x

Erreichbarkeit

Straßenbahnlinien (MVB):

2 und 8, Haltestelle "AMO/Steubenallee"

Buslinien (MVB): 52 und 54, Haltestelle "Porsestraße"

Barrierefreiheit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer Parkplatz Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln Behindertengerechte Toiletten Rufanlage bzw. Klingel von Rollstuhlfahrern erreichbar Aufzug für Rollstuhlfahrer geeignet Hilfe durch Personal oder Führung im Gebäude möglich

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen