Feierliche Einweihung des sanierten Grabsteins Helene Schneidewins (1866 - 1953)
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header
Seiteninhalt

Feierliche Einweihung des sanierten Grabsteins Helene Schneidewins (1866 – 1953)

Anlässlich der Sanierung des Grabsteins Helene Schneidewins sind am vergangenen Donnerstag VertreterInnen der Stadtverwaltung, des Stadtrates und interessierte BürgerInnen in der Kapelle auf dem Magdeburger Westfriedhof zu einem feierlichen Gedenken der Frauenrechtlerin, Sozialreformerin, Stadtverordneten und Vereinsgründerin Helene Schneidewin zusammengekommen.

Auf Initiative von VertreterInnen des Ausschusses für Gleichstellung der Landeshauptstadt Magdeburg hatte der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe mit Unterstützung des Stadtrates, des Gleichstellungsamtes und des Fachbereiches Kunst und Kultur den historischen Grabstein Helene Schneidewins sanieren lassen und die Grabstätte entsprechend gestaltet.

Anstoß zur Ehrung der Magdeburger Persönlichkeit gaben die umfangreichen historisch belegten Erkenntnisse hinsichtlich des Lebenswerkes der Frauenrechtlerin. Wissenschaftlich begleitet wurde die Initiative von der Historikerin Dr. Sabine Schaller, die im Rahmen eines Vortrags die vielfältigen Verdienste Schneidewins umriss und ihre Rolle als Impulsgeberin zur allgemeinen und praktischen „Verbesserung der Lebenssituation von Mädchen und Frauen“ im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts unterstrich.

2016 jährte sich Helene Schneidewins Geburtstag zum 150. Mal. „Ihr vielfältiges zivilgesellschaftliches Engagement, auch über die Grenzen der heutigen Landeshauptstadt hinaus, ist es wert, benannt und gewürdigt zu werden.“ (Hrsg. Landeshauptstadt Magdeburg, Amt für Gleichstellungsfragen: Frauenbiographien, Helene Schneidewin)

Flyer Frauenbiographien, Helene Schneidewin

Impressionen

Die sanierte Grabstätte Schneidewin auf dem Magdeburger Westfriedhof
Festakt zu Ehren Helene Scheindewins
Begrüßung durch Frau Pinitka und Herrn Dr. Dürre
Frau Dr. Schaller gibt einen Einblick in das Leben Helene Schneidewins
Musikalische Untermalung durch Klarinettist Jerzy Bojanowski
Frau Ponitka richtet ihren Dank an Frau Hartmann vom Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg
Dank an Frau Dr. Schaller
Blumen zum Gedenken einer Frauenrechtlerin und Sozialreformerin
Blick in die historische Kapelle
Frau Ponitka und Frau Dr. Schaller legen Grabschmuck auf der Grabstätte nieder
An der Grabstätte Helene Schneidewins
Gedankenaustausch zur Sanierung und Gestaltung

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen