Stadtwappen

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerInformation

Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Services

services_stadtplan
 
service_ratsinfo

Magdeburg 2.0

service_ratsinfo
 
Externer Link: service_verkehr
 
Banner Services

MD-Melder

Banner Services

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Inhalt

Stadtwappen

Magdeburger Stadtwappen

Das Stadtwappen der Landeshauptstadt Magdeburg

Das Magdeburger Stadtwappen zeigt in Silber eine gezinnte rote, schwarz gefugte Burg mit zwei spitzbedachten Türmen, geöffnetem goldenen Tor und hochgezogenem schwarzen Fallgatter; zwischen den Türmen wachsend eine grün bekleidete Jungfrau (Magd), in der erhobenen Rechten einen grünen Kranz empor haltend.

Die Darstellung von Magd und Burg ist schon im ältesten Siegel der Stadt zu finden. In der Mitte des 13. Jahrhunderts, als sich der städtische Rat herausbildete, begann die Magdeburger Bürgerschaft ein eigenes Siegel zu führen. Es blieb das ganze Mittelalter in Gebrauch. Sein Bild zeigt eine Frau mit halberhobenen Armen über dem Tor einer mehrtürmigen Burg. Die von den Armen herabhängenden Tücher und ihr offenes Haar weisen sie als Jungfrau aus. In späteren Darstellungen hält die Jungfrau als Zeichen der Reinheit in der erhobenen Rechten einen Kranz.

Das Siegel dokumentierte formal die Rechtsfähigkeit der städtischen Gemeinde. Erstmals wurde es 1244 erwähnt. Eine Urkunde von 1438 ist mit diesem Siegel versehen. Auch blieb es an der Rechtszuweisung für Breslau von 1261 erhalten. Die Inschrift lautet:

+ SIGILLVM BVRGENSIUM IN MAGDHEBVRCH (= Siegel der Bürger in Magdeburg).

Das Magdeburger Stadtwappen ist ein redendes Wappen, da Jungfrau und Burg bzw. Befestigung den Stadtnamen symbolisierten. Die Form des Stadtwappens hat sich im Laufe der Jahrhunderte entsprechend dem Stil der Zeit verändert, so dass viele verschiedene Darstellungen überliefert sind.

Hauptbestandteil des Wappens ist der Schild, in den das Siegel platziert wurde. Daneben gebrauchte man seit dem 16. Jahrhundert ein Wappen mit geviertetem Schild. Auf ihm befinden sich über Kreuz je das Wappenbild mit der Jungfrau und in den beiden anderen Feldern je eine fünfblättrige Rose. Über dem Eingang des zu Anfang des 20. Jahrhunderts erbauten Neuen Rathauses ist dieses so genannte „große Wappen" zum Beispiel heute noch zu sehen.

Wappen von Städten dienen heute vielfältigen Zwecken. Sie zieren die Briefköpfe der Stadtverwaltungen, die in der Stadt produzierten Waren, Fahnen, Informations- und Werbedrucksachen, Stadtpläne, Werbeträger, Verkehrsmittel usw.. Das Stadtwappen repräsentiert die Kommune. Es ist ein Symbol für die Bürger; Fremden dient das Wappen als Erkennungszeichen. 

Service: Für Interessierte bieten wir das Stadtwappen zur kostenlosen Nutzung.