Grabpatenschaften
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto verbindet
Seiteninhalt

Patenschaftsgrabstätte

Im Jahre 2009 hat der Stadtrat den Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg damit beauftragt zu prüfen, inwiefern historische Grabstätten auf dem West- und Südfriedhof saniert und neu belegt werden können.
Patenschaftsgrabstätte © Peter Gurr
© Peter Gurr

Ziel der Initiative ist es historische Grabstätten auf dem Süd- und Westfriedhof durch Patenschaften zu erhalten. Durch dieses alternative Vorgehen sollen die aufwendigen und kunstvollen Grabmale und damit ein Teil der Geschichte auf den städtischen Friedhöfen in die Neuzeit überführt werden.


Vorzüge einer Grabpatenschaft

Der Grabstättenpate verpflichtet sich innerhalb einer Frist für die professionelle Sanierung und die Standsicherheit des Grabmals zu sorgen. Der Vorteil einer Grabpatenschaft - der „Pate“ kann sich und seine Angehörigen auf der Patenschaftsgrabstätte bestatten lassen. Außerdem kann die historische Grabstätte mit individuellen Inschriften versehen werden. Auch wenn eine Patenschaftsgrabstätte für mehrere Bestattungen geeignet ist, erwirbt der Grabstättenpate lediglich das Nutzungsrecht für die gewünschte Anzahl an Bestattungsplätzen. Also muss beispielsweise nur die Anzahl an Bestattungsplätzen finanziert werden, die letztlich auch genutzt werden sollen, auch wenn die Patenschaftsgrabstätte ursprünglich für eine größere Anzahl an Bestattungsplätzen vorgesehen war.


Verpflichtungen für den Grabstättenpaten

Zur Nutzung und zum Erhalt der Patenschaftsgrabstätten sowie Grabmalanlagen wird eine gesonderte Vereinbarung geschlossen. Die Gebühr für den Erwerb des Nutzungsrechtes an der Patenschaftsgrabstätte entspricht der Grabstättengebühr für eine Erdwahlgrabstätte in besonderer Lage. Der Grabstättenpate verpflichtet sich innerhalb einer Frist für die professionelle Sanierung und die Standsicherheit des Grabmals zu sorgen. Die Finanzierung dieser Leistungen obliegt den jeweiligen Grabstättenpaten.


Voraussetzungen für Patenschaftsgrabstätten

Seit 2010 können Nutzungsrechte für historische Grabstätten erworben werden. Dabei handelt es sich ausschließlich um historische Grabstätten, bei denen es keine Hinterbliebenen mehr gibt. Für die Grabstätten von Ehrenbürgern und anerkannten bedeutenden Magdeburger Persönlichkeiten kann kein Nutzungsrecht erworben werden.


Individuelle Beratung

Der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg bietet eine Reihe ausgewählter Grabstätten für Patenschaften an. Auch persönliche Wünsche werden geprüft. Zur individuellen Beratung wird um eine separate Terminvereinbarung unter +49 (0)391 7368-3 gebeten.

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen