Wasserhaltung und Bohrpfahlgründungen
Hilfsnavigation
Twitter Facebook Youtube
  • Header Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Alee
Untermenu
Seiteninhalt

Wasserhaltung und Bohrpfahlgründungen

In den Blöcken 4 bis 7 auf der Südseite wird derzeit und in der kommenden Woche die Wasserhaltung in Verwahrboxen umgebaut. Parallel dazu laufen in diesem Bereich Verschalungsarbeiten zur Herstellung des Kopfbalkens sowie der Einbau der Sauberkeitsschicht.

Insgesamt ist die Wasserhaltung auf der Baustelle fast auf der gesamten Südseite in den Blöcken 5 bis 47 in Betrieb. Weil der Block 4 in dem Bereich der späteren Tunneleinfahrt für den Verkehr in Richtung Innenstadt liegt, muss das Grundwasser dort nur teilweise abgesenkt werden. Auf der anderen Seite – der Ostseite der Baustelle – ist die Wasserhaltung an der Achse 110 in den dort befindlichen Blöcken 0 bis 3 in Betrieb. Das ist ungefähr der Bereich, in dem derzeit der provisorische Fußgängerweg zu den dortigen Geschäften und Eingängen des City Carrés umgebaut wird.

Auf der Nordseite ist die Wasserhaltung in den Blöcken 18 bis 21 in Betrieb. Damit wird das Grundwasser über ein Rohr- und Pumpensystem aus dem Bereich der dort bereits fertiggestellten Tunneldecke gepumpt.

In den Böcken 4 bis 12 auf der Nordseite wurde mit dem Einbau der Horizontaldrainagen mit einem Fräsgerat begonnen. Die Maschine fräst sich bis zum Grundwasser in den Boden. Dort wird danach horizontal ein Drainageschlauch verlegt, der anschließend an eine Pumpe angeschlossen wird. Weitere Umbauarbeiten an der Wasserhaltung erfolgen derzeit in den Blöcken 14 bis 21 und 33 bis 37 Nord.

Die Bohrpfahlgründungen erfolgen derzeit in den Blöcken 22 bis 26 auf der Nordseite – der Bereich des ehemaligen Bahnpostdepots. In dieser Woche wurde auch im Block 33 damit begonnen, die überschnittene Bohrpfahlwand herzustellen. In beiden Bereichen werden die Bohrpfähle mit einem Durchmesser von 1,20 Meter gegründet.

Blick in Richtung Innenstadt, 11/17
Achse 110 Blöcke 0 bis 3, 11/17
Einhausung zum Schutz vor unbeständigem Wetter, 11/17
Folie zum Schutz der bereits fertiggestellten Tunneldecke, 11/17
HDI-Verfahren zu Stabilisation der Stützwand, 11/17
Zuwegung Kölner Platz, 11/17
Ehemaliges Gelände Bahnpostdepot, 11/17
Die Optik der Stützwand wird noch vervollständigt. 11/17
Blick auf die neuen DB-Brücken aus Betonfertigteilen, 11/17
Das Bohrgerät auf dem Damaschkeplatz vor dem Umsetzen, 11/17

Besuchen Sie uns im Infopunkt auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof.

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
16:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonnabend
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Neben Einzelheiten zum Bauprojekt erhalten Sie dort auch aktuelle Infos zu Sperrungen und Umleitungen, die durch die Bauarbeiten erforderlich sind.

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen