Arbeiten auf allen Ebenen
Hilfsnavigation
Twitter Facebook Youtube
  • Header Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Alee
Untermenu
Seiteninhalt

Arbeiten auf allen Ebenen

Arbeiten in den Blöcken 18 bis 21, 06/17
Arbeiten in den Blöcken 18 bis 21, 06/17
Derzeit erfolgen auf der Tunnelbaustelle Arbeiten auf allen drei Ebenen. Für die Ebene -1 – die spätere Tunnelebene – entsteht derzeit im Bereich der Blöcke 18 bis 24 auf der Nordseite eine weitere Tunnelwand aus überschnittenen Bohrpfählen mit einem jeweiligen Durchmesser von 1,20 Meter. Das Bohrgerät rückt dazu sukzessive von West nach Ost vor. Noch bis zum 8. Juni werden diese Arbeiten sowohl in Nachtschichten als auch an den Feiertagen durchgeführt.

Ebenfalls auf der Nordseite im Bereich der Blöcke 7 bis 9 erfolgen ab der kommenden Woche vorbereitende Arbeiten für die dort entstehende Bohrpfahlwand. Dazu werden die Wände des dortigen DB-Bauwerks mit Hilfe des HDI-Verfahrens verstärkt. Durch die Rasterinjektion können auch möglich Hohlräume im Mauerwerk verfüllt werden. Das führt zu einer höheren Stabilität. Diese ist notwendig, da die Bohrpfahlarbeiten mit dem über 100 Tonnen schweren Bohrgerät mit starken Erschütterungen verbunden sind. Die Tragfähigkeit des Mauerwerks könnte ohne HDI-Injektionen darunter leiden.

Des Weiteren wird derzeit für die Herstellung der Tunneldecke auf der Südseite im gesamten Bereich der Blöcke 8 bis 46 inklusive der Achse 110 die Wasserhaltung betrieben. An der Achse erfolgt in der kommenden Woche der Bodenaushub. In den Blöcken 39 bis 47 sind die Arbeiten zur künftigen Tunneldecke bereits so weit vorangeschritten, dass ab der kommenden Woche die Kopfbalken hergestellt werden können. Weiterhin erfolgt dazu der Verbau der Wasserhaltung in Verwahrboxen. Am Übergang zwischen den Blöcken und der Achse am Willy-Brandt-Platz spitzen die Arbeiter derzeit die Bohrpfahlköpfe ab.

Die Arbeiten am künftigen Betriebsraum auf der Südseite der Tunnelbaustelle sind bereits auf der Ebene 0 – später für Fußgänger, Radfahrer und die MVB vorgesehen – angelangt. Die Bodenplatte wird in der kommenden Woche fertiggestellt. Darauf folgen die Arbeiten zur Herstellung der Wände, die zunächst verschalt und bewehrt werden. Ist der Beton gegossen und verfestigt, fertigen die Arbeiter die Decke des Betriebsraums an.

Der Zugang zu diesem Raum wird auf der Ebene -1 über eine Tür im späteren Tunnel und auf der Ebene 0 über die Stützwand 5 an der westlichen Seite geschaffen. Sobald die Arbeiten zum Betriebsraum beendet sind, wird der Bereich hinter der Stützwand 5 mit Boden verfüllt und auf die Höhe des DB-Geländes auf der Ebene +1 gebracht – die Ebene der neuen Eisenbahnüberführungen der DB AG.

Die Herstellung der Stützwand 5 ist weitestgehend abgeschlossen. Die Optik der Wand wird an die bereits vorhandenen Stützwände des DB-Geländes angepasst. Die Stützwand 8 wird derzeit im Block 35 auf der Südseite noch verschalt und bewehrt. Zudem entsteht ab kommender Woche die Stützwand 10. Diese wird sich ebenfalls auf der Südseite im Bereich der Blöcke 55 bis 59 befinden.

Weiterhin gehen für die Ebene +1 die Arbeiten zur Herstellung des Treppenhauses zu den Gleisen 7 und 8 weiter voran. Derzeit und in der kommenden Woche wird dort die Bewehrung eingebracht.

Arbeiten in den Blöcken 18 bis 21, 06/17
Bohrpfahlgründungen auf der Nordseite in den Blöcken 18 bis 21, 05/17
Bewehrungskörbe für die Bohrpfahlgründungen, 06/17
Hier entstehen die neuen EÜ der Gleise 6 bis 8. 05/17
Herstellung der Tunneldecke in den Blöcken 42 bis 46, 06/17
Abspitzen des Bohrpfahlkopfes
Blick auf die Stützwand 5 und den Betriebsraum, 06/17
Stützwand 5, 06/17
Stützwand 8, 06/17
Stützwand 8, 06/17
Abbruchkante der alten DB-Brücken
Arbeiten am neuen Treppenhaus zu den Gleisen 7 und 8
Herstellung der Zuwegung zum Kölner Platz, 06/17
Blick in Richtung Damaschkeplatz, 06/17

MVB weisen mit neuen Schildern den Weg zur nächsten Haltestelle

Die MVB haben in dieser Woche rund um den Magdeburger Hauptbahnhof neue Wegweiser angebracht, um ortsunkundigen Fahrgästen den Weg zur nächsten Haltestelle zu weisen. Insgesamt sind 32 grüne Schilder an Masten zur besseren Orientierung installiert worden.
Die neuen Wegweiser der MVB rund um den Magdeburger Hauptbahnhof, Quelle: MVB
Die neuen Wegweiser der MVB rund um den Magdeburger Hauptbahnhof, Quelle: MVB

Durch die Baumaßnahmen zur Erneuerung der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee kann die Straßenbahnhaltestelle vor dem Hauptportal des Hauptbahnhofs nicht angefahren werden. Dadurch ergeben sich etwas längere Fußwege von und zu einer der umliegenden Straßenbahnhaltestellen sowie zum Hauptbahnhof und Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB).

Die Haltestellen Verkehrsbetriebe / Hbf., City Carré / Hbf. und Damaschkeplatz / Hbf. / ZOB übernehmen aktuell die Funktion zur Erschließung des wichtigsten Magdeburger Bahnhofs. Die Sperrung der Haltestelle Hauptbahnhof vor dem Hauptportal soll noch bis Ende 2018 andauern.

Besuchen Sie uns im Infopunkt auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof.

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
16:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonnabend
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Neben Einzelheiten zum Bauprojekt erhalten Sie dort auch aktuelle Infos zu Sperrungen und Umleitungen, die durch die Bauarbeiten erforderlich sind.

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen