Kabelfund an der künftigen Nordostrampe
Hilfsnavigation
Twitter Facebook Youtube
  • Header Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Alee
Untermenu
Seiteninhalt

Kabelfund an der künftigen Nordostrampe

Anlegen der Böschung auf der Westseite der künftigen Nordostrampe, 12/16
Anlegen der Böschung auf der Westseite der künftigen Nordostrampe - Das betreffende Kabel liegt im Bild rechts. 12/16

Im Zuge der vorbereitenden Arbeiten im Bereich der künftigen Nordostrampe am Damaschkeplatz wurde in der vergangenen Woche beim Bodenaushub eine unterirdische Kabelgruppe freigelegt. Neben einer stillgelegten Gasleitung lagen hier unter anderem auch Kabel der Telekom sowie der MVB, die ebenfalls außer Betrieb waren und nicht mehr verwendet wurden. Die Trennung dieser Leitungen erfolgte bereits. Ein 1-Kilovolt-Stromkabel konnte jedoch keinem Nutzer zugeordnet werden. Die Abfrage bei den möglichen Leitungseigentümern und -betreibern brachte keine Klärung. Da die Entfernung dieses Kabels im Interesse des Baufortschrittes zwingend erforderlich ist, erfolgt bis zum 5. Januar 2017 die fachgerechte Trennung.

Die Arbeiten auf der gegenüberliegenden Seite gingen auch in dieser Woche weiter voran. So erfolgen im Bereich der Blöcke 8 bis 13 immer noch Stemmarbeiten. Auch in den Blöcken 33 bis 37 werden derzeit noch die Bohrpfahlköpfe abgespitzt.

Die Arbeiten in den Blöcken 24 bis 27 sind so weit vorangeschritten, dass in dieser Woche Verschalungsarbeiten vorgenommen wurden. Dabei wurden die mittigen abgespitzten Bohrpfahlköpfe zur Herstellung des Pfahlkopfbalkens verschalt und von außen zur Stabilität betoniert. Zudem werden Verwahrboxen aus Holz für die Wasserhaltung eingebaut. Erst wenn diese Arbeiten beendet sind, kann mit dem Einbringen der Bewehrung begonnen werden.

Sowohl die Stemm- als auch die Verschalungs- und Bewehrungsarbeiten werden im neuen Jahr weiter fortgesetzt. Zwischen den Feiertagen ruht die Baustelle. Am 2. Januar wird der Betrieb wieder aufgenommen.

 

Fluchtweg an der Nordfassade des City Carrés

Im Ergebnis eines Ortstermins mit der Feuerwehr, der Straßenverkehrsbehörde und der Polizei kann der ursprünglich an der Nordfassade des City Carrés angelegte Fluchtweg auch als öffentlicher Weg genutzt werden. Die Freigabe erfolgt am 27. Dezember.

Besuchen Sie uns im Infopunkt auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof.

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
16:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonnabend
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Neben Einzelheiten zum Bauprojekt erhalten Sie dort auch aktuelle Infos zu Sperrungen und Umleitungen, die durch die Bauarbeiten erforderlich sind.

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen