Bauarbeiten gehen weiter voran
Hilfsnavigation
Twitter Facebook Youtube
  • Header Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Alee
Untermenu
Seiteninhalt

Bauarbeiten gehen weiter voran

Die Arbeiten für den Bau der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee sind wieder ein Stück vorangeschritten. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Herstellung der Tunneldecke.

Die Bohrpfähle im Bereich der abgebrochenen Eisenbahnbrücken und der verschobenen Kabelhilfsbrücke wurden bereits fertiggestellt.

In der vergangenen Woche wurde mit der Grundwasserabsenkungbegonnen, bei der das Wasser nur innerhalb der Bohrpfähle, also aus der Baugrube gefördert wird. Der Grundwasserspiegel wurde bereits soweit abgesenkt, dass inzwischen die Aushubarbeiten für die Tunneldecke im Bereich der abgerissenen Eisenbahnbrücken begonnen haben. 

Dafür müssen zunächst die dortigen Bohlpfähle "abgespitzt" werden. Die Bewehrungskörbe, die den Pfählen zur Stabilisierung dienen, werden dabei soweit freigelegt, dass die Anschlussbewehrung für den Kopfbalken bzw. die Tunneldecke dort eingebunden werden kann. Nach Fertigstellung der Schalung, die der Stabilisierung des flüssigen Betons dient, können dann auch die Widerlagerwände zur Aufnahme der neuen Fertigteilbrücken, geschalt und betoniert werden.

Das Bohrgerät ist inzwischen in Richtung Cinemaxx gerückt, um dort die Bohrpfahlreihen zu vervollständigen.

 

Bildergalerie von der baustelle

Bohrpfahlgründungen auf dem Willy-Brandt-Platz, 07/16 Bohrpfahlgründungen auf dem Willy-Brandt-Platz, 07/16
Im Vordergrund ein Trichter zum Einfüllen des Betons, 07/16 Im Vordergrund ein Trichter zum Einfüllen des Betons, 07/16
Bewehrungskörbe für die Bohrpfähle, 07/16 Bewehrungskörbe für die Bohrpfähle, 07/16
Blick in Richtung Westen, 07/16 Blick in Richtung Westen, 07/16
Abspitzen der Bohrpfahlköpfe auf der Südeseite, 07/16 Abspitzen der Bohrpfahlköpfe auf der Südeseite, 07/16
Die Bohrpfahlköpfe werden abgespitzt und damit die oberen Bewehrungen freigelegt. 07/16 Die Bohrpfahlköpfe werden abgespitzt und damit die oberen Bewehrungen freigelegt. 07/16
Mittige Bohrpfahlköpfe der Blöcke 14 bis 17, 07/16 Mittige Bohrpfahlköpfe der Blöcke 14 bis 17, 07/16
Die Arbeiter stemmen den überschüssigen Beton ab. 07/16 Die Arbeiter stemmen den überschüssigen Beton ab. 07/16
Bohrpfahlwand in den Blöcken 14 bis 17 Bohrpfahlwand in den Blöcken 14 bis 17
Mit Hilfe des Bohrgeräts wird der Bewehrungskorb hochgezogen und in das Bohrloch gesetzt. 07/16 Mit Hilfe des Bohrgeräts wird der Bewehrungskorb hochgezogen und in das Bohrloch gesetzt. 07/16
Der Bewehrungskorb für den künftigen Bohrpfahl, 07/16 Der Bewehrungskorb für den künftigen Bohrpfahl, 07/16
Dabei kommt auch der Trichter zum Einsatz. 07/16 Dabei kommt auch der Trichter zum Einsatz. 07/16
Das Bohrloch wird anschließend mit Beton verfüllt. 07/16 Das Bohrloch wird anschließend mit Beton verfüllt. 07/16
Das Bohrgerät bei der Arbeit, 07/16 Das Bohrgerät bei der Arbeit, 07/16

Besuchen Sie uns im Infopunkt auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof.

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
16:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonnabend
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Neben Einzelheiten zum Bauprojekt erhalten Sie dort auch aktuelle Infos zu Sperrungen und Umleitungen, die durch die Bauarbeiten erforderlich sind.

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen