Vorbereitungen für Bohrpfahlgründungen im Bereich Willy-Brandt-Platz u. City Carré
Hilfsnavigation
Twitter Facebook Youtube
  • Header Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Alee
Untermenu
Seiteninhalt

Vorbereitungen für Bohrpfahlgründungen im Bereich Willy-Brandt-Platz und City Carré

Die Arbeiten an der Eisenbahnüberführung sind sichtlich vorangeschritten. So werden derzeit am Gleisdreick Willy-Brandt-Platz die Gleise entfernt, damit auch dort Bohrpfähle gesetzt werden können. Dazu war in der vergangenen Woche das Umfahrungsgleis für die Straßenbahnen unter Vollsperrung eingebaut worden.

Tunnelbaustelle am Damaschkeplatz, 11/15
Tunnelbaustelle am Damaschkeplatz, 11/15

Wenn diese Arbeiten abgeschlossen und auch die anderen Bohrpfähle auf der Südseite des Willy-Brandt-Platzes gesetzt worden sind, kann mit der Betonage der Tunneldecke in diesem Bereich begonnen werden. Letzteres passiert aber nicht mehr in diesem Jahr.

Die ehemalige Haltestelle City Carré/Hauptbahnhof wurde in Vorbereitung der anstehenden Bohrpfahlgründungen bereits vollständig zurückgebaut. Mit Beginn der vergangenen Vollsperrung für die Straßenbahnen am 17. Oktober wurde dafür die neue Haltestelle „City Carré“, westlich der Kreuzung Ernst-Reuter-Allee/Otto-von-Guericke-Straße, in Betrieb genommen.

Für die Herstellung der Tunneldecke unter den vorhandenen Eisenbahnbrücken werden dort derzeit weitere Hochdruckinjektionen vorbereitet. Diese stützen die Brückenwiderlager und halten das Grund-/Schichtenwasser fern.

Auf dem Kölner Platz werden ab nächster Woche die Fahrgäste der MVB das Bohrgeschehen hautnah erleben können, da die Bohrpfahlarbeiten für die Mittelreihe, die direkt neben dem Gleis stattfinden, beginnen. Im Bereich des künftigen zweigeschossigen Betriebsraumes zwischen der westlichsten Eisenbahnbrücke und dem Zentralen Omnibusbahnhof werden derzeit die dem Bohren der Bohrpfähle vorlaufenden Kampfmittel-Sondierungsarbeiten vollführt. In der kommenden Woche beginnen diese Sondierungen dann auf dem Willy-Brandt-Platz.

Desweiteren laufen abschließende Arbeiten für den künftigen Gehweg, der am neuen Betriebsgebäude der SWM östlich der Ringauffahrt auf der Südseite des Damaschkeplatzes entlang führt. Das heißt für die Ortskundigen: umgewöhnen! Denn dieser Weg wird, bis auf die Anschlussbereiche, bereits endgültig hergestellt. Damit verändert sich einerseits die künftige Erreichbarkeit des Zentralen Omnibus- und Hauptbahnhofs für Fußgänger und Radfahrer, die aus Richtung Damaschkeplatz kommen und umgekehrt und verbessert andererseits auch die derzeitigen Verhältnisse beim Tangieren des Baufeldes.

Am 3. November wird, wie bereits angekündigt, der von der Landeshauptstadt und der Deutschen Bahn in Zusammenarbeit geplante Infopunkt in Form eines 1,5-fachen Containers geliefert und vor dem Hauptportal des Hauptbahnhofes aufgebaut. Der Innenraum wird in den folgenden Tagen entsprechend ausgestattet und mit Infomaterial versehen. Der Infopoint wird am 19. November 2015 gemeinsam von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und dem Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Eckart Fricke, feierlich eröffnet. Künftig werden zwei Mitarbeiter den Infopunkt betreuen und Interessierten an drei Tagen in der Woche zur Verfügung stehen, um z.B. Fragen zum Bauprojekt zu beantworten.

 

Besuchen Sie uns im Infopunkt auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof.

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
16:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonnabend
14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Neben Einzelheiten zum Bauprojekt erhalten Sie dort auch aktuelle Infos zu Sperrungen und Umleitungen, die durch die Bauarbeiten erforderlich sind.

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen