Adolf Mittag See
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto sieht grün
Seiteninhalt

Adolf Mittag See

Der Adolf Mittag See, inmitten des Stadtparkes Rotehorn gelegen, wird seit den 1970 iger Jahren durch die Taube Elbe mit Elbwasser über ein regulierbares Bauwerk gespeist. Die Rohrsohle liegt 42,79 m üNN. Perioden mit Niedrigwasser führen zu einer schlechten Wasserqualität des Sees. Durch die Verschlammung des Sees wird die Situation noch verschärft. Es steht wenig Sauerstoff zur Verfügung.
Mittels einjähriger Messung wurden die hydrologischen und hydrogeologischen Verhältnisse des Sees analysiert. Durch Modellrechnungen wurden die Grundwasserströmungsverhältnisse untersucht. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass der Adolf Mittag See in engen Kontakt mit dem Grundwasser steht, das von den Wasserständen der Stromelbe und der Alten Elbe abhängt.
Eine Einspeisung von Fremdwasser würde zu einer Erhöhung des Seewasserspiegels führen. Der Zielwasserstand beträgt 42,50 m üNN für MNW bzw. MW-Stände der Elbe. Er wird gegenwärtig an etwa 200 Tagen im Jahr unterschritten. Die erforderliche Wassermenge, um den Zielwasserstand zu erreichen, beträgt 15 bis 25 l/s.
Die bisherige Situation wird als Wassergüteproblem in Form von Fischsterben wahrgenommen. Die Ursachen liegen jedoch vor allem in ungenügender Durchströmung des Sees, einer zu geringen Wassermenge und Rücklöseerscheinungen aus dem Schlamm des Gewässers begründet.

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -