Hilfsnavigation

Servicenavigation

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

CO2-Rechner

klimaschutzportalBerechnung starten

Kontakt

Stabsstelle Klimaschutz / Umweltvorsorge
Volker Krüger
Julius-Bremer-Straße 10
39104 Magdeburg





Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Inhalt

Klimabündnis der europäischen Städte mit den indigenen Völkern der Regenwälder

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat 1993 mit dem Beitritt zum Klimabündnis e.V. ihre Absicht erklärt, auf kommunaler Ebene einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Auf 
der internationalen Ebene, 
der nationalen Ebene, 
der kommunalen Ebene,
muss Einfluss auf die Verhinderung einer Klimakatastrophe genommen werden. 
Klimabündnis gemeinderaum

Mit dem Beitritt zum Klimabündnis e.V. strebt die Landeshauptstadt Magdeburg an, die CO2 Emissionen bis zum Jahr 2010 um 50% zu reduzieren. Damit verbunden sind die Zielstellungen - für eine gesunde Umwelt und eine lebenswerte Zukunft, - für den Wirtschaftsstandort Magdeburg, der im Bereich der umweltfreundlichen Technologien bestehende Kapazitäten mit neuen wissenschaftlich- technischen Methoden vereint hat.

Die Bürger und Bürgerinnen können durch bewusstes Verhalten Beiträge zum Klimaschutz leisten. Neben dem Klimaschutzgedanken wird zukünftig der Aspekt der Kosten eine wesentliche Rolle spielen; die Entwicklung der Kosten für Heizung, Strom und Mobilität verläuft rasant. Auch für die nächsten Jahre wird mit deutlichen Kostensteigerungen zu rechnen sein. Hier sollten von jedem Einzelnen „Grundbedürfnisse“ überdacht und Alternativen überprüft werden. 

Projektunterstützung im Rahmen der Mitgliedschaft im Klimabündnis

Die Mitgliedschaft der Landeshauptstadt Magdeburg im Klimabündnis e.V. beinhaltet die freiwillige Selbstverpflichtung, Projekte zum Schutz des Regenwaldes und der indigenen Völker zu unterstützen. Die Stadt erklärte die Absicht, die Interessen der Indianervölker des Amazonas an der Erhaltung des tropischen Regenwaldes durch die Beteiligung an Projekten zu fördern. Insbesondere auf den Gebieten Landwirtschaft und Energietechnik (Schutz der Landrechte, Solarlampenprojekt) werden durch eine jährliche Zuwendung die Ureinwohner Amazoniens unterstützt. [G1]  Vertreter des Klimabündnisses führen regelmäßige vor- Ort Konsultationen durch, prüfen Verwendung und Verausgabung der Mittel und leiten Projektvorschläge an die Klimabündnis- Mitgliedskommunen weiter.

Übersicht der bislang durch die Landeshauptstadt Magdeburg geförderten Projekte

Als Beispiel soll folgendes Projekt vorgestellt werden:
Projekt Solarlampen SOLUX-LED 100 in der ReservaPacayaSamiria

Klimabündnis der europäischen Städte