Otto schließt an - Prävention und Verhtung von Fahrraddiebstählen
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
Seiteninhalt

Otto schließt an - Prävention - Verhütung von Fahrraddiebstählen

Das Risiko eines Fahrraddiebstahls kann jeder minimieren.

Gemeinsame Kampagne von Polizei und Stadt

Die Polizei und Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Magdeburg arbeiten eng zusammen und es erfolgen regelmäßige Abstimmungen zur Problematik der Fahrraddiebstähle. Während die Polizei den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Strafverfolgung legt, sieht die Stadt ihre Verantwortung insbesondere darin, die auf den öffentlichen Straßen vorhandenen Abstellmöglichkeiten von "Fahrradleichen" zu befreien und in den kommenenden Jahren weitere Fahrradabstellmöglichkeiten zu schaffen.

Vorbeugen kann Jeder

Im Internet gibt es zahlreiche Informationen, wie ein Fahrrad bestmöglich gesichert werden kann.

Der wichtigste Tipp lautet:
Das Fahrrad nicht nur abschließen, sondern mit dem Rahmen und einem sicheren Schloss anschließen!
Wenn dann noch das Rad registriert und deutlich sichtbar codiert ist, wirkt es für den Dieb nicht attraktiv.

Unter den Internetadressen

www.adfc.de (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) und

www.polizei-beratung.de

können zur „Prävention des Fahrraddiebstahls“ viele nützliche Informationen abgerufen werden. Hier werden das Phänomen der hohen Zahl der Vorfälle sowie die begünstigenden Faktoren beschrieben und es werden Empfehlungen zur richtigen Sicherung von Fahrrädern gegeben.

Der Flyer der Polizeiberatung enthält wichtige Hinweise.

  Guter Rat ist nicht teuer [PDF: 1,4 MB]

Abstellmöglichkeiten im öffentlichen Raum

Nutzen Sie die zahlreichen Abstellmöglichkeiten in der Landeshauptstadt. Alleine im Innenstadtbereich finden Sie ca. 1.800 Fahrradständer.

Dokument anzeigen: Vorhandene Fahrradständer in der Altstadt
Vorhandene Fahrradständer in der Altstadt
PDF, 915 KB »

Überwachung der sachgerechten Nutzung von Abstellmöglcihkeiten

Anschlussmöglichkeiten werden vom Ordnungsamt und dem Tiefbauamt regelmäßig von „Fahrradleichen“ beräumt. Deshalb erfolgen:

  • regelmäßige Kontrollen der öffentlichen Abstellanlagen
  • Markierung auffälliger Räder
  • Entfernung der Räder ab einem Monat nach der Markierung
  • Lagerung entfernter Fahrräder über eine angemessene Frist (mindestens 6 Wochen)
  • Abholung gegen Vorlage Eigentumsnachweis (Schlüssel) und Erheben einer kostendeckenden Gebühr

Alle können helfen, die Entfernung der herrenlosen Drahtesel zu beschleunigen, indem die
Funkzentrale des Ordnungsamtes über die

Kostenlose Hotline 0800/5407000

entsprechend informiert wird.

Flyer zur Aktion

Den Flyer zur Aktion "Prävention - Verhütung von Fahrraddiebstählen" können Sie gerne herunterladen.

 

Dokument anzeigen: Otto schließt an
Otto schließt an
PDF, 215 KB »

Zwischenbilanz zur Umsetzung der Radverkehrskonzeption der Landeshauptstadt Magdeburg 2004 bis 2012

Dokument anzeigen: Umsetzung der Radverkehrskonzeption 2004 bis 2012
Umsetzung der Radverkehrskonzeption 2004 bis 2012
PDF, 2,5 MB »

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -