Adelheid-Preis 2013
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
Seiteninhalt

Gudrun Schulz wird mit dem Adelheid-Preis 2013 geehrt

Mit diesem Preis würdigt die Landeshauptstadt Magdeburg jährlich Personen oder Gruppen, die sich durch hervorragendes ehrenamtliches soziales Engagement auszeichnen. Erstmals wurde der Adelheid-Preis 2012 verliehen.

Namensgeberin für den Adelheid-Preis ist Kaiserin Adelheid (931 - 999), die zweite Ehefrau Ottos des Großen, die wegen ihres karitativen Wirkens und ihrer Mildtätigkeit bereits zu Lebzeiten vom Volk verehrt wurde. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert als finanzielle Unterstützung des sozialen Engagements der Preisträgerin.
Die Bekanntgabe der durch das Kuratorium ermittelten Preisträger erfolgt jährlich am 16.12. anlässlich des Todestages der Kaiserin Adelheid im Jahr 999.

Frau Gudrun Schulz, Leiterin des WEISSEN RINGS e. V., Außenstelle Magdeburg, ist die diesjährige Preisträgerin des Adelheid-Preises.
Frau Schulz engagiert sich seit 1998 als Mitglied und seit 2004 als Leiterin des WEISSEN RINGS, Außenstelle Magdeburg ehrenamtlich dafür, dass die Opfer von Gewaltstraftaten z. B. Sexualdelikten, Missbrauch, Körperverletzung, häusliche Gewalt, Stalking, Diebstahl und Raub im Mittelpunkt der Bemühungen des WEISSEN RINGS stehen.
Gudrun Schulz kümmert sich neben der ehrenamtlichen Betreuung von Kriminalitäts- bzw. Gewaltopfern auch um betroffene Angehörige.
Den Opfern von Gewalt kann auf vielfältige Weise Hilfe geboten werden. Neben finanzieller Unterstützung von tatbedingten Notlagen, Rechtsschutzgewährung und der Begleitung zu Polizei- und Gerichtsterminen sind vor allem der menschliche Beistand und eine persönliche Betreuung der Opfer und ihrer Angehörigen das Hauptanliegen von Gudrun Schulz sowie des ganzen Teams dieser Außenstelle des WEISSEN RINGS. Frau Schulz investiert ihre Freizeit neben kontinuierlicher Qualifizierung für eine kompetente und zuverlässige Opferberatung auch für Gewaltprävention und interdisziplinäre Netzwerkarbeit. 
Die Außenstelle Magdeburg ist eine von 420 Außenstellen des WEISSEN RINGS und feierte bereits im Mai 2011 ihr 20-jähriges Bestehen. Der WEISSE RING ist bundesweit die einzig tätige Opferhilfsorganisation.
Diese seit vielen Jahren geleistete ehrenamtliche soziale Arbeit von Gudrun Schulz, die Unterstützung des Vorbeugungsgedanken und das Leitmotiv, dass nicht die Täter sondern die Opfer im Mittelpunkt der Bemühungen stehen, waren für das Adelheid-Kuratorium, das aus Vertreterinnen und Vertretern der Stadtratsfraktionen, dem Vorsitzenden des Gesundheits- und Sozialausschusses, einer Vertreterin der AG „Magdeburger Netzwerk Bürgerschaftliches Engagement", dem Vorstand der Stadtsparkasse Magdeburg sowie einer Vertreterin der Kreisarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege besteht, maßgebend bei der Ermittlung der Preisträgerin 2013. Der Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit, Herr Brüning, ist Vorsitzender des Kuratoriums.
Die Verleihung des Preises an Frau Gudrun Schulz wird  am 23.02.2014 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Konzertsaal des Klosters „Unser Lieben Frauen" bei einem Festakt der Landeshauptstadt Magdeburg stattfinden, zu dem zahlreiche Vertreter sozialer Träger und Vereine erwartet werden.

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen